Wappen

Print Friendly

chronik_wappenBegründung:

Auf dem Gebiet der Gemeinde Roßbach lagen die beiden Hofmarken Roßbach und Schmiedorf. Von der Mitte des 15. Jahrhunderts bis etwa 1629 war die Hofmark Roßbach im Besitz der Pienzenauer.

Die Hofmark Schmiedorf gehörte von 1630 bis zur Säkularisation zum Kloster Aldersbach. Diese beiden wichtigen Hofmarksherren sind mit ihren Wappen im Gemeindewappen vertreten. Dem Stammwappen der Pienzenauer wurde der mit drei goldenen Kugeln belegte schwarze Schrägbalken entnommen, während der Dreiberg mit der gestürzten, eingeschweiften Spitze aus dem Wappen des Klosters Aldersbach stammt.

Beschreibung:

In Silber unter schwarzem Schrägbalken, der mit drei goldenen Kugeln belegt ist, auf rotem Dreiberg eine gesenkte, gestürzte, eingeschweifte, rote Spitze.